www.bildungs-stellen.ch
www.vikariate.ch
www.stellvertretungen.ch

Info

Die Plattform bildungs-stellen.ch dient dazu, die Besetzung freier Stellen im Unterrichtsbereich zu ermöglichen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Aktuelles

Neue Plattformen

Wir haben unsere Plattformen komplett überarbeitet und modernisiert. In diesem Zusammenhang wurden verschiedene Plattformen auch zusammengelegt.

Neu sind alle Stellenplattformen (www.vikariate.ch, www.stellvertretungen.ch, www.bildungs-stellen.ch) unter der Domain www.bildungs-stellen.ch zusammengefasst.

Alle Plattformen, die der Vermittlung von Material dienen (www.umat.ch, www.unterrichtsmaterial.ch, www.schulbilder.ch), sind unter der Domain www.unterrichtsmaterial.ch vertreten.

Nationaler Schnuppertag im Gemüsebau

Der Verband Schweizer Gemüseproduzenten organisiert in der Kalenderwoche 22, vom 30. Mai -04. Juni 2016, nationale Schnuppertage. Interessierte Jugendliche erhalten einen Tag Einblick in den interessanten Beruf des Gemüsegärtners. Unter den teilnehmenden Jugendlichen werden fünf IPhones verlost! Motivieren Sie bitte Ihre Schülerinnen und Schüler!
Sie finden unter
www.gemuese.ch/Ressourcen/PDF/Berufsbildung/Teilnehmerliste-Nat-Schnuppertag
die Liste der teilnehmenden Betriebe. Die Anmeldung erfolgt direkt bei den Betrieben.

Gemüsegärtner EFZ - ein Beruf mit Zukunft.

Revoca Lernsoftware - den Lernfortschritt begleiten

NEU - www.Revoca-Online.ch

- Keine Installation mehr für zu Hause ! Direktes Üben über die browserbasierende Webplattform.

- Bestehende Kunden arbeiten ohne weitere Massnahmen sofort mit der neuen Plattform

- Demozugang für Interessierte. Mehr Infos finden Sie auf unserer Homepage !

www.revoca.ch/produkte/demo


Möchten Sie gerne mehr über Revoca erfahren ?
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage.

Neuestes Modul: English Primary
Das Modul English Primary ist auf Beginn des Schuljahres 2013 veröffentlicht und im 2014 nochmals überarbeitet worden. Es umfasst ca. 130 interaktive Übungen für selbständiges Lernen in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Wortschatz und grammatische Grundlagen.

Alle Übungen enthalten Lernzielformulierungen, Niveauzuordnungen, Hilfen (Beispiele und/oder Erklärungen) sowie ein Simultanwörterbuch.

English Primary ist lehrmittelunabhängig einsetzbar. Jede Übung enthält aber darüber hinaus konkrete Hinweis zur koordinierten Verwendung mit den meisten in der Schweiz verbreiteten Lehrmitteln (Explorers, Young World, New World).

Weitere Angebote

Revoca bietet daneben nach wie vor auch für die Bereiche Sprachen und Mathematik reichhaltiges Übungsmaterial an, welches ab der Mittelstufe der Primarschule bis und mit Sekundarstufe II einsetzbar ist.

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage!

www.revoca.ch

SONDERAUSSTELLUNG IM SCHWEIZER ZOLLMUSEUM

„Schöner Schein – Dunkler Schatten?“ – eine Sonderausstellung zum Thema Fälschung und Piraterie im Schweizer Zollmuseum
Die gefälschte Handtasche am Strand, die Kopie einer Markensonnenbrille im Internet – das kennt jeder. Doch wer steckt hinter diesen Waren? Wer verdient daran und wer verliert? Und wer bringt sich in Gefahr? Unter dem Titel „Schöner Schein – Dunkler Schatten?“ eröffnete der Verein STOP PIRACY am 15.04.2016 im Schweizer Zollmuseum in Cantine di Gandria (Lugano) eine Sonderausstellung zum Thema Fälschung und Piraterie.

Zur Ausstellung:
Die speziell für Jugendliche konzipierte Ausstellung präsentiert anschaulich die Bandbreite gefälschter Produkte und zeigt die Hintergründe des Fälschens und illegalen Kopierens. Die Ausstellung erläutert, welche Bedeutung den gewerblichen Schutzrechten (Marken, Designs, Patente) zukommt und welche Folgen Fälschungen und Piraterie für Wirtschaft und Gesellschaft haben. Die Besucherinnen und Besucher werden über die gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Fälschungen informiert. Sie lernen, wie man beim Kauf Fälschungen und Piraterieprodukte erkennt und nicht auf vermeintliche Schnäppchen hereinfällt, die am Ende alle teuer zu stehen kommen.
www.afd.admin.ch/publicdb/newdb/zollmuseum/lage_und_anreise.php


GoSnow.ch - Rauf ins Vergnügen

GoSnow.ch – Rauf ins Vergnügen mit der Schneesportinitiative Schweiz
Die Schneesportinitiative Schweiz will das Kulturgut Schneesport fördern und bietet Schulen und Lehrpersonen über www.gosnow.ch grosse organisatorische Unterstützung an.
GoSnow.ch bietet Schulen und Lehrkräften neben Informationsmaterial, nützlichen Checklisten, Organisationshilfen und Lehrmittel zum Thema Schneesport vor allem all-inclusive Angebote für Schneesportlager und –tage, welche mit wenigen Klicks gebucht werden können.

DER KLEINE PRINZ / LE PETIT PRINCE

DER KLEINE PRINZ / LE PETIT PRINCE
Im Kino (106 Minuten)

Entdecken Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Geschichte von Antoine de Saint-Exupérys LE PETIT PRINCE neu oder wieder – auf wundersame Weise, durch die Augen eines kleinen Mädchens ...

Regisseur Mark Osborne hat dieses einzigartige Werk als Kinofilm aufleben lassen.
In Zusammenarbeit mit Kinokultur in der Schule www.kinokultur.ch bietet der Filmverleih Impuls Pictures exklusiv für Schulklassen Filmvorführungen zu Spezialtarifen und noch vor dem offiziellen Filmstart an.
Zur Auswahl stehen Vorführungen in Deutsch, Französisch sowie Englisch auf Anfrage, bereits ab 2. Dezember.

Erfahren Sie mehr auf www.derkleineprinz-derfilm.ch
Interessierte Lehrer und Lehrerinnen können hier auch verschiedenes Unterrichtsmaterial zum Film kostenlos beziehen.

Gratis-DVDs vom Film THE TRUE COST 

Der Verein Filme für die Erde unterstützt die Nachhaltigkeitsbildung an Schulen und verschenkt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern 1000 Gratis-DVDs vom Film THE TRUE COST an Schweizer Oberstufenschulen. Oberstufen-Lehrpersonen können die DVD ab sofort mit diesem Link bestellen

THE TRUE COST – Wer zahlt den Preis der billigen Mode?
Der Film „The True Cost“ nimmt uns mit auf eine Reise durch marode Fabriken mit skrupellosen Fabrikbesitzern, über chemieverseuchte Flüsse, unendliche Kleider-Müllberge hin zu Menschen, die keine andere Alternative haben, als sich in einer Textilfabrik auszubeuten zu lassen. Die grossen Modeketten dominieren den Textilmarkt mit ihrem schnellen Modeangebot zu jedem Preis. Seit die grossen Modeketten monatlich die Kollektionen erneuern, hat sich der weltweite Kleiderkonsum um 40% gesteigert. Die Modeindustrie ist nach der Ölindustrie die zweit-schmutzigste Industrie.
Der Film „The True Cost“ ändert die Sicht auf die Modeindustrie und trifft mit dem Thema direkt in den Alltag der Jugendlichen. Er zeigt aber auch, dass es bereits Alternativen gibt und eine trendige, ökologische und faire Modeindustrie auf dem Vormarsch ist.
The True Cost: Film empfohlen ab 13 Jahren | UK 2015, 92 min, Audio: Englisch, Untertitel: deutsch

Über den Verein Filme für die Erde
Filme für die Erde ist eine von der UNESCO anerkannte Umweltinitiative mit Sitz in Winterthur. Das übergeordnete Ziel von Filme für die Erde ist es, zum Erhalt der Integrität des Ökosystems der Erde beizutragen. Dazu hat sich der gemeinnützige Verein entschlossen, mehr Menschen zu bestehenden Umweltdokumentarfilmen zu bringen. Die verwendeten Filme werden jeweils von einer Filmjury auf Qualität und Wissenschaftlichkeit geprüft und ausgewählt. Seit seiner Gründung im Jahre 2007 hat Filme für die Erde bereits über 20‘000 DVDs an Privatpersonen, Politiker und Schulen verteilt. Die Website www.filmefuerdieerde.org ist ausserdem das grösste deutschsprachige Portal zum Thema Film und Nachhaltigkeit.

Neue bike2school Aktion gestartet

Die Sommerferien sind vorbei und die Kinder und Jugendlichen legen wieder täglich ihre individuellen Schulwege zurück. Immer öfter tun sie dies per Elterntaxi anstatt mit eigener Muskelkraft.
Die Aktion www.bike2school.ch motiviert auch im Schuljahr 2015/2016 wieder Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz zum Velofahren. Klassenteams (10- bis 16-Jährige) fahren während der Aktion so oft wie möglich mit dem Velo zur Schule.
So sammeln sie Punkte und Kilometer im Wettbewerb um attraktive Klassen- und Einzelpreise. Die Klassen fahren während vier frei wählbaren Wochen innerhalb des Schuljahres mit.
Wettbewerb und Erlebnis in der Klasse spornen die SchülerInnen an und begeistern sie nebenbei für das Velofahren. Eigene Begleitaktionen rund um die Themen Velo, Bewegung und gesunde Ernährung bringen zusätzlichen Schwung und steigern die Gewinnchancen.
Haben Sie Lust, mit Ihrer Klasse mitzufahren? Dann melden Sie sich hier an.

UMSTELLUNG auf neuen Server

Unser Server ist in die Jahre gekommen. Aus diesem Grund zügeln wir die Plattformen auf einen neuen und leistungsstärkeren Server. Die Umstellung geschieht im Laufe des heutigen Tages, 06.05.2015.

Durch die Umstellung kann es heute zu technischen Problemen kommen. Wir bitten um Verständnis.
Ab Morgen sind die Plattformen wieder vollumfänglich und hoffentlich noch schneller nutzbar.

bike2school im Frühling

bike2school motiviert Klassen aus der ganzen Schweiz zum Velofahren. Schülerinnen und Schüler ab der vierten Primarschulstufe fahren so oft wie möglich mit dem Velo zur Schule und sammeln dabei Punkte und Kilometer im Wettbewerb um attraktive Klassen- und Einzelpreise.
Jetzt für die Frühlingsaktion anmelden!

Weitere Informationen: www.bike2school.ch

Velo- Fahren, Kilometer sammeln und Gewinnen!

Wettbewerb:
Bike2school lanciert auch in diesem Jahr seinen Wettbewerb, der Schüler und Schülerinnen zu mehr Velofahrten motiviert.

Während vier frei wählbaren Wochen innerhalb des Schuljahres fahren die Schüler so oft wie möglich mit dem Velo zur Schule und sammeln so Punkte und Kilometer im Wettbewerb um attraktive Preise. Eigene Begleitaktionen rund um die Themen Velo, Bewegung und gesunde Ernährung steigern die Gewinnchancen zusätzlich.
Zu Gewinnen gibt es unter anderem einen Klassenausflug mit dem Postauto im Wert von 1000.-, Velos und als Spezialpreis sogar ein Ausflug in den Europa- Park.

Wer kann mitmachen:
Zugelassen sind Klassen ab der vierten Primarschulstufe bis und mit Sekundarstufe II.

Anmeldung und Weitere Informationen:
Informationen zu den Preisen, den eigenen Begleitaktionen und zur Anmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.bike2school.ch/de.html/

GORILLA
Wer das Thema Bewegung vertiefen und in Zusammenhang mit dem Thema gesunde Ernährung noch etwas genauer betrachten möchte- für den ist das Programm „GORILLA“ das richtige. GORILLA bietet Tages-Workshops für Schulen und verschiedene Präventionsmodule in denen die Themen Bewegung, Ernährung und Recycling auf jugendnahe Art vermittelt werden.

Infos dazu gibt’s unter: http://schtifti.ch/angebot/

Junge Web-Talente gesucht!

SWITCH sucht im Rahmen des Junior WebAwards Schulklassen aus der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein, die zusammen mit ihren Lehrpersonen eine eigene Website gestalten möchten.

Schüler gestalten eigene Website
Die teilnehmenden Schulklassen können kostenlos eine eigene Website zum Thema ihrer Wahl gestalten und veröffentlichen. Nach der Anmeldung unter www.juniorwebaward.ch begleitet SWITCH die teilnehmenden Schulklassen und ihre Lehrpersonen mit Informationsmaterial und bietet zwei CMS-Programme an, um die Website zu gestalten.

Danach folgen ein öffentliches Voting sowie die Beurteilung der Websites durch eine professionelle Jury. Innerhalb der drei Alterskategorien "Primarstufe", "Sekundarstufe I" und "Sekundarstufe II" werden die besten drei Projekte gekürt. Abgabeschluss für die Projekte ist der 12. März 2014. Die Gewinnerklassen werden am 22. Mai 2014 im Kongresshaus an der Preisverleihung geehrt.

Zur Anmeldung geht es unter:
http://www.juniorwebaward.ch/

Schulstart-Wettbewerb

Swissmilk veranstaltet zum Schulbeginn einen Wettbewerb, bei dem es fünf herzige Schulrucksäcke im Kälbli-Design und 333 Farbstiftschachteln von Caran d'Ache zu gewinnen gibt!

Schnell mitmachen und gewinnen!
Zum Wettbewerb geht es hier: http://www.swissmilk.ch/de/unterhaltung-events/wettbewerbe/schulstart-wettbewerb.html

Seminar „Rundschau ICT - eine Orientierungshilfe“

Am 18. September 2013 organisiert die Novia AG ein Seminar zum Thema „Rundschau ICT - eine Orientierungshilfe“ in ihrem Trainingscenter in Rümlang.

Inhalt
Das Seminar soll eine Orientierungshilfe zu neuen Entwicklungen im IT-Bereich bieten.
In Referaten und Workshops erhalten die Teilnehmenden eine Übersicht zu bewährten und neuen Lösungen moderner Kommunikationstechnik, ICT und Lernplattformen für die Schule. Ziel ist es, deren sinnvollen methodischen Einsatz wie auch ihren pädagogischen Nutzen aufzuzeigen und zu diskutieren. Daneben besteht die Möglichkeit, sich mit Fachleuten auszutauschen. So werden Schlüsselinformationen vermittelt und durch den Austausch die eigenen Kompetenzen zum Thema zu erweitert. Der Vorstand des Vereins bildungsplattformen.ch wird ebenfalls einen Beitrag zum Seminar leisten und freut sich, Sie dabei persönlich begrüssen zu dürfen. Die Platzzahl ist beschränkt. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt daher nach Eingangsdatum der Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 31.8.2013.

An wen richtet sich das Seminar?
Das Seminar richtet sich an Schulleitungen, Lehrer/innen und Interessierte aus dem Schul- und Bildungsbereich, welche sich im Bereich der Kommunikationstechnik für die Schule auf den neusten Stand bringen möchten und mehr über neue methodische Möglichkeiten erfahren wollen.

Wo?
Das Seminar findet im Trainingscenter der Novia AG, an der Ifangstrasse 93, in 8153 Rümlang statt.

Wann?
14:00 bis 17:00 Uhr

Programm und Anmeldung
Das Programm sowie den Anmeldetalon finden Sie
unter diesem Link.

Anmelden können Sie sich direkt hier:
http://www.novia.ch/training-center/events/

Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest!

Zum 10-jährigen Bestehen von bildungsplattformen.ch konnten wir zusammen mit einigen Partern den Jubiläumswettbewerb realisieren. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Unterstützung mit den tollen Wettbewerbspreisen.

10 Jahre sind im Onlinebereich schon ein stattliches Alter. Die Plattformen können wir nur betreiben und weiterpflegen, wenn es Benutzende gibt, welche die Dienstleistungen rege nutzen und beispielsweise mit dem Teilen von eigenem Unterichtsmaterial oder dem Bewerten von im Unterricht eingesetztem Material einen Beitrag zur Weiterentwicklung leisten.

10 Jahre online zu sein, sind für uns Grund genug, diesen Erfolg mit unseren Benutzenden mit einem Jubiläumswettbewerb zu feiern. Die Verlosung wurde diese Woche durchgeführt. Wir gratulieren herzlich den 10 Gewinnerinnen und Gewinnern. Sie werden in den nächsten Tagen persönlich informiert.

Mitmachen und Gewinnen

Machen Sie mit am 10-jährigen Jubiläumswettbewerb und gewinnen Sie mit etwas Glück einen der zehn attraktiven Preise offeriert vom der Dataquest/Letec AG, der Novia AG und von Sigg Switzerland.

Klicken Sie zum Mitmachen auf das Wettbewerbs-Banner auf der Startseite. Der Wettbewerb läuft noch rund einen Monat.

Wir wünscht Ihnen viel Erfolg!

10 Jahre Online-Jubiläums-Wettbewerb

Der Verein bildungsplattformen.ch feiert das 10-jährige Jubiläum.

Machen Sie bei unserem Wettbewerb mit und gewinnen Sie mit etwas Glück einen der zehn attraktiven Preise offeriert vom der Dataquest/Letec AG, der Novia AG und von Sigg Switzerland.
Klicken Sie dazu auf der Startseite auf das Wettbewerbs-Banner und schon können Sie mitmachen.

Wir wünscht Ihnen viel Glück!

Plakatwettbewerb - Tag der Milch

Wählen Sie das beste Plakat zum Tag der der Milch

Stimmen Sie ab und nehmen Sie an der Verlosung von einem der 10 iPad mini im Wert von je 400 Franken teil.
So funktionierts: Die Klassen sind in drei Kategorien eingeteilt. Pro Kategorie können Sie eine Stimme abgeben und einmalig an der Verlosung teilnehmen.

Das Online-Voting endet am 17. April 2013. Die Gewinner der ersten drei Plätze werden am 20. April in Lausanne bekannt gegeben, an der Siegerparty gibts ein öffentliches Live-Konzert einer erstrangigen Schweizer Band.

Mitmachen können Sie hier: www.swissmilk/plakatwettbwerb

Mit bike2school in den Frühling!

Die Herbstaktion bike2school 2012 hat rund 4‘000 Kinder und Jugendliche für den Schulweg aufs Velo gebracht. Auch Lea und Danusha aus Kerns sind mitgefahren:
„Wir finden bike2school ein cooles Projekt und wünschen uns, dass wir das wieder einmal machen. Wir sind bei jedem Wetter mit dem Velo gekommen. Nach dem Motto ‚Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung‘. Wir finden es schade, dass diese Zeit schon vorbei ist.“
Der Wunsch der beiden Sechstklässlerinnen, erneut bei bike2school mitzufahren, könnte schon bald in Erfüllung gehen: Bereits im Frühling geht bike2school nämlich in die nächste Runde.
An der Herbstaktion bike2school 2012 haben 197 Klassen teilgenommen und gemeinsam 339‘437 km zurückgelegt. Bevor die Preisverleihung der Team- und Einzelpreise im Juni stattfindet, geht es los mit der Frühlingsaktion. Wollen Sie auch mitmachen? Dann melden Sie sich hier an!

Die Aktion bike2school bringt jedes Jahr Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz aufs Velo. Klassen ab der vierten Primarschulstufe bis und mit Sekundarstufe II benutzen während der Aktion so oft wie möglich das Velo für den Schulweg und sammeln dabei Punkte und Kilometer im Wettbewerb um attraktive Klassen- und Einzelpreise. Wettbewerb und das gemeinsame Erlebnis in der Klasse spornen die SchülerInnen an und begeistern sie für das Velofahren.

Begleitaktionen rund um das Thema Velo bringen zusätzlichen Schwung und steigern die Gewinnchancen. Mögliche Begleitaktionen sind Geschicklichkeitsparcours, Veloausflüge, Veloflickkurse oder das Erkennen der Verkehrsschilder. Aber auch mit Aufsätzen oder Zeichenwettbewerben kann das Thema Velo vertieft werden - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weitere Infos finden sich unter: www.bike2school.ch

Multicheck Schülerumfrage zum Thema Berufswahl

Die optimale Integration junger Menschen in die Arbeitswelt sowie die nachhaltige Förderung und Entwicklung von Nachwuchskräften bilden die Grundwerte unserer Arbeit. Dazu gehört auch die jährliche Schülerumfrage, welche 2012 bereits zum dritten Mal durchgeführt wurde. Über 9 000 Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren haben dabei Fragen zu folgenden Themen beantwortet:

» Einfluss und Rolle der Schulen und Eltern
» Angestrebter Schulabschluss und Berufswunsch
» Arbeitgeberattraktivität (Rating)
» Bewerbungskanäle

Das grosse Interesse sowohl auf Seiten der Jugendlichen wie auch auf Seiten der Eltern, Schulen und Ausbildungsunternehmen hat uns dazu veranlasst, die Schülerumfrage auch 2013 wieder durchzuführen. Aufgrund der hohen gesellschaftlichen Bedeutung wird die Schülerumfrage 2013 erstmals auch in der französischen Schweiz durchgeführt. Wissenschaftlich begleitet werden wir neu vom renommierten Sozial- und Marktforschungsinstitut GfS Zürich.

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern an unserer Onlineumfrage bis am 15. Mai 2013 teilzunehmen oder Sie auf die Möglichkeit hinzuweisen.

Unter den Teilnehmenden verlosen wir einen Sprachaufenthalt nach Nizza/Malta, Eintritte für den Aqua Parc in Le Bouveret, Kinotheater-Eintritte vom Verkehrshaus Luzern wie auch Tageskarten für die Skigebiete Laax und Saas Fee.

Nutzen Sie die Möglichkeit aktiv an der Verbesserung des Dialogs zwischen Schülern und Unternehmen mitzuwirken. Wir freuen uns auf die Teilnahme Ihrer Schule.

Die Schülerumfrage finden Sie unter:
www.multicheck.org/schuelerumfrage.

Knies Kinderzoo, Rapperswil – Wiedereröffnung

Seit mehr als 50 Jahren im hautnahen Kontakt mit Tieren!
Der Saisonstart des Kinderzoo’s ist am 9. März 2013 mit zahlreichen Neuerungen und spannenden Attraktionen fürs kommende Jahr erfolgt. Nachfolgend ein paar Neuigkeiten und Attraktionen für die Saison 2013.

Neu:
- Informationsboard (Tageshits)
- Homepage (Design und Navigation)
- Fotowand Elefantenpark
- Charity-Walk-Elefantenpark (September 2013)
- Yellow days (zwei Mal im Monat haben Kids in gelber Regenbekleidung kostenlosen Eintritt)
- 16-seitige Zoobroschüre
- Plakatkampagne, TV- und Radiospot
- Zusätzliche Bonus-Eintritte für Saisonkarten
- Tierpfleger Revierbegleitung (exklusives tierisches Erlebnis)
- Lieblingstier hautnah (Wunschtier-Special)
- Apéro Elefantös (in den Elefantenhäusern)
- Ausbau Streichelzooo (Ziegen, Hängebauchschweine, Hühner und Schafe)
- Mara, Engadiner- und Zackelschaf, Tirolerhuhn, Zwergsäger und Schellente
- Tierbestand: 44 Arten/Rassen, 399 Tiere
- Per Osten 2013 wird der neue Sandspielplatz eröffnet.

Attraktionen:
- Seelöwenvorführungen (3x täglich)
- Seelöwen Erinnerungsfoto
- Elefanten-, Kamel- und Ponyreiten, Rösslitramfahrten
- Kamel- und Elefantenfütterungen, Elefantenbad

Auf Anmeldung:
- Elefanten-Tagwache
- Affenfrühstück
- Abendspaziergang mit Apéro
- Apéro Elefantös
- Lieblingstier hautnah
- Tierpfleger-Revierbegleitung
- Lerne den Zoo kennen
- Kindergeburtstag

Preise:
- Kinder ab 4 Jahren: CHF 6.00
- Geburtstagskinder: Gratis-Eintritt
- Erwachsene ab 16 Jahren: CHF 14.00
- Gruppen Spezialtarife

Öffnungszeiten:
- 9. März bis 31. Oktober 2013
- täglich 09.00 – 18.00 Uhr (Sonn- und Feiertage geöffnet)

Weitere Infos finden sich unter: www.knieskinderzoo.ch

Mit der Klasse auf virtuelle Weltreise gehen

Das finnische Erfolgsprogramm Muuvit steht neu Schweizer Schulklassen kostenlos zur Verfügung. Bereits 150 Lehrpersonen sind mit Ihren Schülerinnen und Schülern beim Muuvit-Abenteuer dabei und reisen virtuell durch Europa. Die Kinder sammeln im Rahmen von Muuvit für jede Art von Bewegung virtuelle Reisekilometer und tragen diese in ihren persönlichen Bewegungspass ein. Im Klassenverband gehen sie anschliessend mit den gesammelten Kilometern auf eine virtuelle Entdeckungs- und Lernreise durch Europa. Muuvit kann als Unterrichtsmittel ohne grossen organisatorischen und zeitlichen Aufwand in nahezu jedem Fach genutzt werden: Rechnen mit den Reisekilometern, Kurzvorträge von Schülern über ihr Heimatland oder eine Unterrichtseinheit über die Umweltprobleme einer Großstadt. Im Online-Abenteuer stehen Informationen und Unterrichtsmaterialien zu den Themen Geografie, Kultur, Gesundheit und Umwelt zur Verfügung.
Dank der Zusammenarbeit mit dem WWF Schweiz können Sie Ihren Schülerinnen und Schülern mit Muuvit auf spannende Weise Umweltthemen näher bringen – und dabei SIGG-Flaschen für die ganze Klasse gewinnen.
Melden Sie sich bereits jetzt an. Sie entscheiden selbst, wann sie das Programm starten und wie intensiv sie es nutzen wollen. Muuvit kann während drei Wochen als Projekt oder flexibel über drei Monate verteilt mit der Schulklasse durchgeführt werden.
Anmeldung und weitere Infos: www.muuvit.ch.

«Klimapioniere» das grosse Klimafest

Zum zweiten Mal feierte am 20. November die Initiative «Klimapioniere» das grosse Klimafest: In der Umwelt Arena in Spreitenbach trafen sich 1500 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz, die im Schuljahr 2011/2012 als Klimapioniere aktiv waren. Als Dankeschön für ihren Einsatz lernten die 7-16-jährigen Schüler ihr grosses Vorbild kennen, den Projektpaten und Solar Impulse-Piloten Bertrand Piccard.

Klimapioniere ist eine Initative von Swisscom, gemeinsam mit den Partnern Solare Impulse und myclimate und motiviert Schüler, sich aktiv fürs Klima einzusetzen.
www.klimapioniere.ch.

bildungsplattformen.ch an der Didacta

Wir sind an der diesjährigen Didacta anzutreffen. Besuchen Sie uns am SMART-Stand F20 in der Halle 1.0. Jeweils während eines Zeitfensters vormittags und nachmittags werden wir die verschiedenen Plattformen interessierten Besucherinnen und Besuchern vorstellen. Es würde uns freuen, Sie dort persönlich zu begrüssen.

bike2school: Los geht's!

Endlich ist es soweit, die Aktion bike2school geht in eine neue Runde. Schon vor Schulstart sind rund 100 Klassenanmeldungen eingegangen: Damit strampeln bereits über 1800 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz bei bike2school 2012/2013 mit.

Es ist aber noch lange nicht zu spät – Anmeldungen werden bis Ende April 2013 entgegengenommen. Und so einfach funktioniert es: Nach der Anmeldung erhalten Sie umgehend die Teilnahmeunterlagen, die Sie an Ihre SchülerInnen verteilen. Und schon können Sie mit Ihrer Klasse loslegen! Jetzt anmelden!
Zu gewinnen gibt es wie immer tolle Einzel- und Klassenpreise. Weitere Infos unter www.bike2school.ch.

Teilnahme Studien-Umfrage

Wir wurden von der Universität Freiburg und der PH FHNW angefragt, die folgende Umfrage zu publizieren:

In einer Nationalfonds-Studie der PH FHNW und der Universität Fribourg wird eine Weiterbildung für Lehrpersonen der Primarstufe evaluiert. Es wird dabei u.a. ein besonderes Augenmerk auf die Beziehung der Lehrperson zu den Schülerinnen und Schülern gelegt. Um diesen Aspekt möglichst genau erforschen zu können, wurde ein neuer Fragebogen entwickelt.
Es werden Primarlehrpersonen gesucht, die an einer kurzen Befragung teilnehmen.

> Zur Umfrage

Mit dem Velo zur Schule

bike2school bringt Schwung in den Schulalltag: Im Rahmen der jährlichen Aktion steigen SchülerInnen ab der 4. Klasse für den Schulweg aufs Velo und sammeln Punkte und Kilometer im Wettbewerb um tolle Preise. Ab Sommer 2012 wird bike2school erstmals auf das gesamte Schuljahr ausgedehnt. So bieten sich zusätzliche Gelegenheiten für Begleitaktionen und es steigen die Chancen, einen der zahlreichen Preise zu gewinnen. www.bike2school.ch

Ziehungen SIGG-Wettbewerb

Die Ziehung der acht Gewinner/innen des Wettbewerbs der beiden Monate Januar und Februar hat stattgefunden. Wir gratulieren den Glücklichen recht herzlich.
Jetzt beim März-Wettbewerb mitmachen und mit etwas Glück eine der vier SIGG-Flaschen gewinnen!

Erfolgreicher Relaunch

Neues Kleid, mehr Funktionalitäten, noch benutzerfreundlicher. Die beiden Plattformen "vikariate.ch/stellvertretungen.ch" und "bildungs-stellen.ch/bildungsstellen.org" präsentieren sich in einem neuen Design. Die bedeutendsten Neuerungen betreffen technische Bereiche, aber auch die Benutzeroberfläche wurde komplett überarbeitet. Ziel war es, das Nutzen der Plattformen noch einfacher und übersichtlicher zu gestalten.

Anpassung rechtliche Aspekte

Da die technische Bereitstellung und Wartung des Angebots von bildungsplattformen.ch mehrheitlich über Werbung finanziert wird, werden auf allen Plattformen neu Google AdSense-Anzeigen eingeblendet. Dafür mussten rechtliche Aspekte anpasst werden.

Die neuen Inhalte finden Sie hier:
Rechtliche Aspekte

Beste Grüsse,
Ihr Team Bildungsplattformen

Marketing-/Verkaufs-Assistenz (10%) gesucht

Der Verein bildungsplattformen.ch möchte die Dienstleistungen für die Benutzenden ausbauen und sucht deshalb ab sofort oder nach Vereinbarung Unterstützung in Form einer Assistenz im Bereich "Marketing/Verkauf" für ein Jahrespensum von ca. 10% im Stundenlohn.

Weitere Details finden Sie in der Stellenausschreibung.

Beste Grüsse,
Ihr Team Bildungsplattformen

> PDF herunterladen

Austritt Robert Bless

Nach langjähriger Mitarbeit verlässt Robert Bless den Verein bildungsplattformen.ch.

Wir wollen uns auf diesem Weg noch einmal bei ihm für seine Arbeit der letzten Jahre bedanken. Sein Engagement hat viel zum heutigen Stand der Plattformen beigetragen.

Für seine weitere Zukunft mit neuen Herausforderungen wünschen wir Ihm alles Gute!

bildungsplattformen.ch-Team

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten an unserem Server ist es möglich, dass unsere Plattformen heute ab 16:00 vorübergehend nicht erreichbar sein werden.

Sommerzeit - auch wir machen Ferien...

In den nächsten zwei Wochen sind fast alle Teammitglieder in den Ferien oder sonst nicht in der Lage, Vereinsaufgaben zu erledigen.

Wir bitten daher um Verständnis, wenn Beiträge etwas später bearbeitet oder Anfragen nicht sofort beantwortet werden können.

Ab dem 8. August 2009 können wir dann alle Aufgaben wieder rascher erledigen.

Schöne Ferien!

Schöne Ferien

Wie an den zur Zeit sinkenden Benutzerzahlen unschwer zu erkennen ist, sind bald Sommerferien.

Wir wünschen allen schöne und erholsame unterrichtsfreie Tage.

Neue Videoanleitungen

Wir haben in den letzten Tagen auf allen Plattformen viele neue Videoanleitungen online gestellt. Wir möchten die Gelegenheit nutzen und wieder einmal darauf hinweisen, dass die Anleitungen, welche man unter "Hilfe" findet, bei vielen alltäglichen Problemen auf einfache Art Unterstützung bieten.

Beispielsweise wird erklärt, wie man die tägliche Benachrichtigung auf unterrichtsmaterial.ch oder auf vikariate.ch/stellvertretungen.ch anpassen oder deaktivieren kann.

DANKE!

Das bildungsplattformen.ch-Team möchte sich ganz herzlich für die vielen, grosszügigen Spenden der letzten zwei Jahre bedanken.
Die Spenden ermöglichen uns die Weiterentwicklung und den Unterhalt unserer Angebote und kommen somit wieder allen Benutzerinnen und Benutzern zugute.

Für die nächsten zwei Jahre ist der Betrieb unseres Servers vorerst gesichert. Natürlich sind aber Spenden weiterhin willkommen.

bildungsplattformen.ch an der Worlddidac in Basel

Vom 29.-31. Oktober 2008 findet in Basel mit der Worlddidac (www.worlddidac.ch) eine internationale Bildungsmesse statt. Wir vom Verein bildungsplattformen.ch werden am Stand unseres Sponsors der Firma Letec AG mit Flyern und auch persönlich vertreten sein. Wir freuen uns über interessierte Besucherinnen und Besucher!

Erfolgreicher Start von bildungs-stellen.ch

bildungs-stellen.ch ist erfolgreich gestartet. Bereits 32 Feststellen wurden auf der neuen Plattform ausgeschrieben. Auf der Seite der Stellensuchenden wurden bisher zehn Einträge getätigt. Die Möglichkeit, sich als Stellensuchende/r zu präsentieren, dürfte in Zukunft noch stärker genutzt werden. Der Service ist kostenlos und für nicht-registrierte Besucher/innen anonymisiert. Die verschiedenen Funktionen orientieren sich an vikariate.ch und sollten daher problemlos verstanden werden.

20'000 Dokumente auf unterrichtsmaterial.ch

Gestern wurde auf unterrichtsmaterial.ch die 20'000-Dokumente-Marke überschritten. Seit Oktober 2005 wird mit der Hilfe aller User ein Pool an Material geschaffen, dessen Inhalte so vielfältig sind, wie es der Schulalltag verlangt. Danke an dieser Stelle an alle Mitwirkenden!

Die Menge an Material bringt aber auch mit sich, dass das Finden von geeigneten Einträgen tendenziell schwieriger wird. Daher wollen wir bei dieser Gelegenheit auf zwei Punkte hinweisen:

1. Nutzt bitte so oft als möglich die Bewertungsfunktion, wenn ihr ein Dokument heruntergeladen und ausprobiert habt.

2. Notiert in den Beschreibungstexten zu den Einträgen so genau als möglich, worum es bei eurem Dokument geht. So ist die Chance grösser, dass andere User euren Eintrag auch wirklich finden.

bildungs-stellen.ch

Wir haben aus aktuellem Anlass in Rekordzeit eine neue Plattform entwickelt.
bildungs-stellen.ch soll helfen, Feststellen im Bildungsbereich zu besetzen.

Login

Seit kurzer Zeit muss man sich auf allen Plattformen nicht mehr jedes Mal neu einloggen, wenn der Browser geschlossen wurde.
Das Login bleibt nun während eines Monats nach dem letzten Besuch einer Plattform gültig, es sei denn, man loggt sich manuell aus.

15'000 Dokumente auf unterrichtsmaterial.ch & Anleitungsfilme

Seit einigen Tagen sind auf unterrichtsmaterial.ch über 15'000 Dokumente verfügbar. Danke all jenen, die mitgeholfen haben, eine derart umfangreiche Datenbank an verschiedensten Materialien zu erstellen. Momentan kommen pro Tag etwas 50 neue Einträge dazu - Tendenz steigend... Wir hoffen, dass sich das Verwenden der Plattform bewährt und die Unterrichtsplanung erleichtern und bereichern kann. Bei Problemen, Fragen und Optimierungsvorschlägen freuen wir uns über eine Meldung per Support-Formular. Diverse Anregungen seitens der Anwenderinnen und Anwender konnten wir schon umsetzen, einige waren aus technischen Gründen oder wegen des zu grossen Aufwands aber zum Teil nicht zu verwirklichen. Diesbezüglich hoffen wir auf Verständnis.

Bei Problemen bezüglich der Benutzung unserer Plattformen konnten bisher unsere schriftlichen Anleitungen beigezogen werden. Einige davon sind neu nun als Film verfügbar. Das Neuregistrieren beispielsweise ist mit allen Teilschritten filmisch festgehalten und kann Schritt für Schritt nachvollzogen werden. Dabei ist es ratsam, den Film nach einiger Zeit jeweils mit der Pausenfunktion zu unterbrechen und in einem separaten Browser-Fenster die entsprechenden Teilschritte gleich selbst auszuführen. Wir nehmen an, dass die filmischen Anleitungen die Anschaulichkeit der einzelnen Verfahren erhöhen wird, sind aber dankbar um Rückmeldungen, was die Anwendbarkeit der neuen Hilfen anbelangt.

Gutes 2008 & Tipp zu unterrichtsmaterial.ch

Zuerst einmal wünschen wir allen Benutzerinnen und Benutzern von bildungsplattformen.ch ein gutes neues Jahr und hoffen, dass ihr alle gut ins 2008 gestartet seid.

Die Zahl der Einträge auf unterrichtsmaterial.ch wächst stetig, und so ist es je länger je wichtiger, dass Einträge, welche von Suchenden gefunden werden sollen, möglichst detailliert beschrieben werden. Im Textfeld müssen möglichst alle relevanten Stichworte vorhanden sein. Ein Eintrag mit der Beschreibung "Test" beispielsweise ist so unspezifisch, dass er in den meisten Fällen vermutlich nicht gefunden wird, obschon er inhaltlich zu einer Suche passen würde. Das ist schade, und daher wollen wir euch bitten, diesem Punkt in Zukunft vermehrt Rechnung zu tragen.

unterrichtsmaterial.ch

Seit heute ist unterrichts-material.ch und umat.ch auch unter dem Namen unterrichtsmaterial.ch erreichbar.
Wir danken dem Verein "Verein Pro Austausch zwischen Lehrpersonen", der uns diesen Domainnamen überlässt und heissen alle Mitglieder herzlich bei uns willkommen.

Über 10'000 Dokumente auf unterrichts-material.ch

Vor einigen Wochen wurde auf unterrichts-material.ch die 10'000-Dokumente-Grenze überschritten. Es freut uns, dass das Angebot auf der Plattform stetig wächst und immer mehr genutzt wird.

Die Menge an Material bringt aber auch das Problem der Auswahl mit sich: Wie soll man die besten Dokumente in dieser Vielzahl von unterschiedlichen Angeboten finden?
Die Lösung dazu ist die Bewertungsfunktion: Mit dieser können Personen, die ein Dokument im Unterricht getestet haben, anderen Benutzerinnen und Benutzern signalisieren, ob das Arbeitsblatt brauchbar ist oder nicht. Auf diese Weise sparen andere viel Zeit beim Suchen. Das heisst also: Bitte braucht die Bewerungsfunktion so oft als möglich, denn sie schafft Orientierung bei der Auswahl und spart Zeit.

Auch wenn unsere User-Gemeinde dauernd wächst, sind wir froh um Werbung im Sinne einer Mund-zu-Mund-Propaganda. Wer sich daran beteiligen will, kann über den nachfolgenden Link einen aktuellen Flyer unserer Plattformen herunterladen und an Freunde verschicken oder denselben ausdrucken und im Bekanntenkreis verteilen. Vielen Dank für die Mithilfe!
Flyer hier herunterladen

Freie Mitarbeiter gesucht

Mit den wachsenden Besucherzahlen auf unseren verschiedenen Plattformen ergeben sich auch immer mehr Arbeiten, die wir nicht vernachlässigen wollen: z.B. Hilfestellungen für neue Plattformen erstellen, Bekanntmachung des Angebots an Kapiteln und Schulanlässen, Pressearbeit, Fehlermeldungen, Adressen verarbeiten etc.
Verschiedene, in sich abgeschlossene Arbeiten fallen an, die wir gerne an freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Freelancer) abgeben möchten. Diese Arbeiten können sehr selbstständig erledigt werden (mit Einführung durch uns).
Hast du Interesse? Wir können leider die Arbeiten (noch nicht) entlöhnen.
Melde dich doch über das Supportformular bei uns.

vikariate.ch ohne Adressen

Aus bisher noch unbekannten Gründen wurden bei einigen Stellvertretungseinträgen die AutorInnen nicht mitgespeichert.
Sie können deshalb auch nicht kontaktiert werden.

Wir haben die betroffenen Einträge deaktiviert und bitten die AutorInnen diese noch einmal zu verfassen.

Für die Umstände bitten wir um Entschuldigung.

Neuer Server!

Seit heute Nacht laufen alle unsere Plattformen auf unserem neuen Server. Einige Fehler und Unterbrüche können noch auftreten.
Wir bitten um Verständnis.

unterrichts-material.ch

unterrichts-material.ch blieb etwas länger offline als geplant. Es kamen noch einige unvorhersehbare Probleme dazwischen. Nun sollte aber bald wieder alles funktionieren wie früher ... nur viel schneller.

Viele Änderungen

Im Zusammenhang mit der Migration unserer Plattformen auf einen dezidierten Server haben wir auch gleich einige wichtige Updates vorgenommen.

Falls es jemanden interessiert, hier eine Zusammenfassung.
Bereits in vielen Skripten wurden die Datenbankabfragen optimiert, und gewisse Inhalte in statische XML-Files ausgelagert. Dies macht die Plattformen wesentlich leistungsstärker.
Viele unnötige Bilddateien wurden durch CSS-formatierte Elemente ersetzt, was die einzelnen Seiten weniger schwer und somit auch schneller ladbar macht.
Alle Skripte und die Datenbank sind nun in UTF-8 codiert. Dies soll uns in Zukunft Darstellungsprobleme ersparen, bereitete uns aber während der Migration einiges Kopfzerbrechen ;-) .
Das Newsletter-Tool wurde angepasst, wir können nun wieder ungehindert informieren.

Spenden-Aufruf

Aufgrund der anhaltenden Serverprobleme sind wir nun gezwungen, alle Plattformen unseres Vereins so rasch wie möglich auf einen eigenen dezidierten Server zu migrieren.

Da die Unterhaltskosten damit markant ansteigen werden und wir keine fixen Einnahmen erwirtschaften, haben wir uns entschlossen, einen Spenden-Aufruf zu lancieren. Um unserem Prinzip treu zu bleiben, wollen wir beim Nehmen auch geben und bieten für eine Spende bip-Credits als Gegenleistung an. Für jeden gespendeten Franken erhält man einen bip-Credit, mit dem man Dokumente oder Bilder von unseren Plattformen downloaden kann.

Der neue Server wird ungefähr 5000.- Franken im Jahr kosten. Damit der Fortbestand unseres Angebots gesichert werden kann, streben wir an, den Server auf zwei Jahre im Voraus liquid vorfinanzieren zu können. Unserem Spendenbarometer auf der Startseite jeder unserer Plattformen ist der aktuelle Stand auf dem Weg zu diesem Ziel zu entnehmen.

Für die (tat)kräftige Unterstützung aller danken wir herzlich im Voraus!

Serverprobleme

Wie viele sicher schon bemerkt haben, kämpfen wir in letzter Zeit, aufgrund unseres stetigen Zuwachses an BenutzerInnen, stark mit Performance-Problemen.
Da wir mit mehreren anderen Websites einen Server teilen, reicht die Rechenkapazität des Servers schlicht nicht mehr für alle aus. Deshalb verbannte uns unser Hosting-Provider auf einen Quarantäne-Server und legte uns nahe, auf einen eigenen Server zu wechseln.

Wir klären zur Zeit ab, ob und wie es möglich sein könnte, einen dezidierten Server zu betreiben.
Bis auf weiteres ist es aber möglich, dass unsere Plattformen schwerer zugänglich sein werden. Wir bitten daher um Verständnis.

Redaktionelle MitarbeiterInnen gesucht!

Unsere Plattformen und deren Inhalte wachsen stetig. Hast du Ressourcen frei? Willst du mithelfen bei der Gestaltung von unseren Plattforminhalten?

Wir suchen freie, redaktionelle MitarbeiterInnen für einzelne, in sich geschlossene Aufgaben z.B. Ausbau unserer Supportangebote (FAQ, Anleitungen usw.) oder Einträge auf schulausfluege.ch.
Den Umfang deiner unentgeltlichen Mitarbeit bestimmst du selbst.

Wenn du Interesse hast, melde dich doch über unser Supportformular.

Fotos aus den Sommerferien

Die Sommerferien sind leider vorbei. Was aber bleibt, sind schöne Erinnerungen und hoffentlich viele digitale Bilder, welche vielleicht auf schulbilder.ch veröffentlicht werden können.

Wichtig: Es ist möglich, fast alle Bilder thematisch einzuordnen. Jeder Upload bringt 2 bip-Credits auf das Konto. Also: Foto-Archiv durchsuchen und raufladen! Das schulbilder.ch-Archiv umfasst im Moment über tausend Bilder.

Claudia Esposito

Wir begrüssen Claudia Esposito herzlich in unserem Team.
Sie wird uns in Zukunft mit ihrem Organisations-Talent tatkräftig unterstützen und die Qualität unserer Plattformen weiter optimieren.

10\'000 Benutzerinnen und Benutzer

Heute durften wir unsere 10\'000ste registrierte Benutzerin begrüssen.
Wir freuen uns, dass unsere Angebote so grossen Anklang finden und sind motiviert, weitere Projekte in Angriff zu nehmen.

Neue Registrierung

Wir haben die gesamte Benutzerinnen- und Benutzeradministration neu überarbeitet.
Per sofort können von jeder Plattform aus auch die Einstellungen für alle anderen Plattformen geändert werden.

Wer sich neu registriert oder sein Profil ändert, kann nun in der linken Spalte die globalen Änderungen, die für alle unsere Plattformen gelten, ändern. In der rechten Spalte kann man über Tabs (Reiter) die plattformspezifischen Einstellungen erreichen und diese beliebig mutieren.

Datenschutz

Im Zusammenhang mit der neuen Registrierung haben wir die Datenschutzeinstellungen auf unseren Plattformen stark ausgebaut.

Neu kann für die meisten sensitiven Daten pro Plattform eingestellt werden, ob sie angezeigt werden oder nicht. So kann z.B. der Name hinter einem Spitznamen verborgen oder die Adresse ausgeblendet werden.

Aus rechtlichen Gründen bestehen wir aber immer noch auf die korrekte und vollständige Angabe des Namens bei der Registrierung.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Einstellungen bezüglich Datenschutz überlegt vorgenommen werden sollten. Gewisse Einschränkungen ergeben nicht überall Sinn. Wir gehen z.B. davon aus, dass die Benützung eines Spitznamens auf vikariate.ch/stellvertretungen.ch die Vermittlungschancen vermindert.

5000 Uploads

Auf unterrichts-material.ch wurde heute die 5000-Dokumente-Grenze überschritten. Innerhalb von nur 17 Monaten wurde diese Marke erreicht, was bedeutet, dass im Durchschnitt 10 neue Dokumente täglich veröffentlicht wurden. Regelmässiges Vorbeischauen lohnt sich also!

Bildung Schweiz

In der neusten Ausgabe der Hauszeitschrift des LCH (Bildung Schweiz) werden unter der Rubrik "Bildungsnetz" verschiedene Internetseiten zum Thema "Bildungsangebote" portraitiert. Unter anderem wird darin auch unser Verein mit allen aktuellen Plattformen vorgestellt.

Fächerangaben

Neu haben wir die Möglichkeit der Angabe von Fächern eingeführt. Einerseits können den Stellvertretungen die entsprechenden Fächer zugeteilt werden, andererseits haben StellvertreterInnen die Möglichkeit, ihrem Profil Fächer zuzuordnen, die sie unterrichten können.

Vorerst sind diese Angaben nur informativer Natur. In absehbarer Zukunft werden sie aber in die Suche und die tägliche Benachrichtigung einfliessen.

Guets Nois!

Ohne ernsthafte Verletzungen und gut erholt sind wir aus dem Urlaub zurückgekehrt. Wir wünschen euch einen guten Start im 2007 und hoffen, dass ihr euch auch in diesem Jahr wieder zahlreich auf bildungsplattformen.ch engagiert.

Abwesenheit

Auch dieses Jahr sind wir während der Weihnachtstage und über Neujahr wieder nur bedingt erreichbar. Wir bitten euch deshalb um etwas Geduld, falls wir nicht sofort auf Anfragen reagieren. Auch neue Uploads können dann nicht sofort bearbeitet werden. Wir bitten um Verständnis.

Erholsame Festtage!

schulbilder.ch

Nach drei Wochen intensiver Arbeit freuen wir uns, euch unsere neuste Plattform schulbilder.ch zu präsentieren. Die neue Plattform soll den Austausch von digitalen Bildern für den nichtkommerziellen Eigengebrauch im Rahmen der Unterrichtstätigkeit und für private Zwecke ermöglichen. Im Zusammenhang mit dieser Neueröffnung haben wir die UMAT-Credits in bip-Credits umbenannt, welche per sofort auf all unseren Plattformen gebraucht werden können. Für den Upload eines Bildes werden deinem Konto 2 bip-Credits gut geschrieben. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

Happy Birthday unterrichts-material.ch

Am 1. November 2006 wurde die Plattform unterrichts-material.ch / umat.ch ein Jahr alt. Herzliche Gratulation! Gleichzeitig wurde die 2500-Dokumente-Grenze überschritten. Wir freuen uns, dass die tägliche Uploadzahl stetig zunimmt und hoffen, dass diese Entwicklung weiter anhält.

Fehler behoben

In der Suche nach StellvertreterInnen wurden bisher nur diejenigen Verfügbarkeitszeiten angezeigt, die nach dem Startdatum und vor dem Enddatum der eingetragenen Zeitperiode begannen und endeten. So wurden lange Verfügbarkeitszeiten bisher auch nur bei Stellvertretungen angezeigt, die mindestens ebenso lang waren. Neu werden jetzt auch StellvertreterInnen für kurze Vikariate gefunden, die eigentlich eine viel längere Verfügbarkeitsdauer eingetragen haben. Wir bitten um Entschuldigung für den vorübergehenden Fehler.

Verein bildungsplattfomen.ch

Die Plattformen vikariate.ch / stellvertretungen.ch und unterrichts-material.ch / umat.ch werden ab sofort vom dafür gegründeten Verein "bildungsplattformen.ch - Bildungsangebote im Internet" betrieben.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk unterschiedlicher Internet-Plattformen zum Thema Schule und Bildung zu entwickeln und aktuell zu halten. Weitere Details findet man unter: www.bildungsplattformen.ch

Neuer Server, neues Design

Alle von bildungsplattformen.ch betriebenen Internetseiten wurden auf einen gemeinsamen Server migriert. Dies ermöglicht eine engere Verknüpfung der unterschiedlichen Angebote.
Gleichzeitig wurde das Layout und die Struktur aller Seiten vereinheitlicht.

Zusammenlegung der Benutzerkonten

Ab sofort kann man sich auf allen Internetseiten des Vereins bildungsplattformen.ch mit nur einem Benutzerkonto (E-Mail-Adresse und Passwort) einloggen. Dies vereinfacht die Nutzung der Angebote, hatte aber zur Folge, dass wir die Benutzerdaten von vikariate.ch / stellvertretungen.ch und von unterrichts-material.ch / umat.ch zusammenlegen mussten.
Eindeutig dem gleichen Benutzer zuzuordnende Konten wurden so zusammengeführt, dass die jüngeren Daten bestehen blieben.
Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass einige Benutzer nun mehrfach in unserer Datenbank aufgeführt sind (z.B. bei unterschiedlichen E-Mail-Adressen der gleichen Benutzerin), bitten wir euch darum uns alle von euch als Login verwendeten E-Mail-Adressen mitzuteilen und dabei zu vermerken, welche davon die noch gültige bleiben soll. Bitte hier melden.

Bitte Fehler melden

Aufgrund der aufwändigen Umstellung auf das neue Gesamtkonzept von bildungsplattformen.ch ist nicht auszuschliessen, dass da und dort noch einige Fehler auftauchen (z.B. falsche Links usw.).
Wir bitten darum, uns diese hier zu melden.

1000 Dokumente auf umat.ch

Auf unserer Schwester-Plattform www.unterrichts-material.ch wurde die Schallmauer von 1000 hochgeladenen Dokumenten heute Nachmittag durchbrochen. Innerhalb eines halben Jahres wurden bereits so viele Arbeitsmaterialien der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt.
Wir möchten allen Benutzerinnen und Benutzern von unterrichts-material.ch zu diesem gemeinsamen Erfolg gratulieren.

fussballbild.li

In eigener Sache:

Aus aktuellem Anlass haben wir eine Fussball-Sammelbild-Tauschbörse eröffnet. Vielleicht ist der/die eine oder andere von euch ja interessiert daran.
Natürlich dürft ihr uns auch euren Schülerinnen und Schülern weiter empfehlen.

www.fussballbild.li

Erneuter Serverausfall

Auch heute sind wieder viele der Server unseres Hosters ausgefallen. Leider waren auch unsere Plattformen wieder betroffen.
Es handelt sich nach wie vor um das gleiche Problem wie schon über die Festtage. Unser Hoster hat aber angekündigt, das defekte Storage-Backend endgültig auszutauschen.
Wir bitten unsere Benutzerinnen und Benutzer um Entschuldigung.

Serverausfall

Schon über Weihnachten, aber vor allem während der letzten zwei Tage, hatte unser Provider massive Probleme mit einem Grossteil seiner Server. In der Folge war unsere Plattform über 36 Stunden offline.

Vermutlich haben die Ausfälle mit der Restrukturierung der Server zu tun und sind hoffentlich einmalige Fehler unseres Hosters. Trotzdem sind diese Vorkommnisse für uns inakzeptabel. Wir klären nun den Aufwand eines Providerwechsels ab.

Für die Umstände bitten wir euch um Entschuldigung und hoffen, dass nun alles wieder reibungslos klappt.

Serverausfall

Vermutlich wegen eines Hardware-Fehlers seitens unseres Providers war die Plattform heute für ungefähr eine Stunde offline.
Wir danken unseren BenutzerInnen für Ihre Geduld.

Schnellerer Server

Unser Web-Server ist seit heute markant schneller, da der Mail-Server auf ein externes Mail-System migriert wurde.
Die Performance, welche für spam- und virenverseuchte Mails verbraucht wurde, kann nun wieder von unserem Web-Server genutzt werden.

Navigation optimiert

Wir haben heute die Navigation von vikariate.ch optimiert - neu gibt es dort einen direkten Link zur Suche von offenen Stellen beziehungsweise verfügbaren Stellensuchenden.

Falls Darstellungsprobleme aufteten sollten, sind diese durch das Aktualisieren beziehungsweise erneute Laden des Browsers leicht zu beheben.
Tipp: Im Internet Explorer muss gleichzeitig mit dem Aktualisieren die Umschalttaste (Shift) gedrückt werden.

Datenbank optimiert

Wir haben heute die Datenbanken von vikariate.ch / stellvertretungen.ch und unterrichts-material.ch optimiert. Die Ladegeschwindigkeit der einzelnen Seiten wurde damit deutlich gesteigert.

www.unterrichts-material.ch

Ab sofort ist unsere neue Schwester-Plattform www.unterrichts-material.ch oder auch www.umat.ch aufgeschaltet.

Diese Plattform richtet sich an alle Stufen von Vorschule bis Gymnasium und soll zum Austausch von Unterrichtsmaterialien aller Art zwischen Lehrpersonen dienen. Unser Angebot ist kostenlos.

Damit unterrichts-material.ch möglichst rasch zu einem nützlichen Werkzeug wird, sind viele Beiträge nötig. Dabei brauchen wir die Mithilfe aller Benutzerinnen und Benutzer von vikariate.ch!

Wir würden uns über einen Beitrag von dir freuen!

Anzahl der Lektionen

Neu kann in Vikariats-Ausschreibungen auch die Anzahl der Lektionen bzw. das Pensum angegeben werden.

Spendenkonto

Informationen zu unserem Spendenkonto für freiwillige Beiträge sind nun auf jeder Seite über einen Link (unten Links) erreichbar. An fehlenden Informationen soll's also nicht mehr scheitern...

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den BenutzerInnen bedanken, die nach einer erfolgreichen Vermittlung gespendet haben.

Mithilfe

Das pädagogische Institut der Universität Zürich bittet die BenutzerInnen von vikariate.ch um Mithilfe:

Für die Studie z-proso (siehe Beschrieb) suchen wir eine grössere Anzahl Personen, die - mit viel Geschick gegenüber den Kindern wie auch den Lehrpersonen - mit den Kindern in den Schulhäusern der Stadt Zürich standardisierte Tests und Interviews durchführen. Die Erhebung findet vom 31. Oktober bis 2. Dezember 2005 statt.

Anmeldung unter:
http://www.z-proso.unizh.ch/Jobs/jobs.de.html

Frischer Wind

Frischer Wind für vikariate.ch
Robert Bless (siehe Portrait) ist neu ins vikariate.ch-Team eingestiegen und wird sich hier verstärkt um den Info-Bereich kümmern, der von uns bisher stark vernachlässigt wurde.
Das vikariate.ch-Team wünscht Dir, Robert, einen guten Start!

Datenbank-Schwierigkeiten

Einige Seiten von vikariate.ch werden zur Zeit nur sehr langsam geladen. Unsere Datenbank scheint Schwierigkeiten mit den grossen Datenmengen zu haben.
Wir arbeiten daran und versuchen den Fehler so schnell wie möglich zu beheben.
Für die Wartezeiten bitten wir um Entschudigung.

Glückwünsche

vikariate.ch wünscht allen Benutzerinnen und Benutzern dieses Portals schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

www.stellvertretungen.ch

Vikariate.ch ist neu auch unter der Adresse www.stellvertretungen.ch erreichbar.
Zudem haben wir unsere Statistik erneuert. Sie ist nun jederzeit aktuell.

Datenschutz

Aus Datenschutzgründen haben wir uns im Interesse unserer BenutzerInnen entschlossen, E-Mail Adressen nicht mehr auf der Webseite anzuzeigen. Obwohl vikariate.ch keine Informationen an Dritte weitergibt, können spezielle Suchroboter Internetseiten nach E-Mail-Adressen durchsuchen und diese missbräuchlich weiterverwenden.
Neu kann nur noch über die Mailfunktion von vikariate.ch Kontakt mit unseren Benutzern aufgenommen werden. Die bei uns gespeicherten E-Mail-Adressen werden erst kurz vor dem Versenden abgefragt und sind somit nicht einsehbar. Nur so können wir garantieren, dass diese Daten nicht in die Hände Dritter gelangen.

Mail-Benachrichtigung täglich

Wir haben uns entschlossen, die Mail-Benachrichtigung über aktuelle Einträge nun täglich zu versenden.
Es hat sich gezeigt, dass die Vermittlung von Vikariatsstellen auf unserem Portal innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen abläuft. Nur eine E-Mail pro Woche zu verschicken, entspricht also nicht dieser Dynamik.
Weiterhin werden aber nur Mails an diejenigen BenutzerInnen verschickt, bei denen Übereinstimmungen gefunden wurden.

Hosting-Schwierigkeiten

Seit ungefähr einer Woche hat unser Hostingpartner enorme Schwierigkeiten, seine Server zu betreiben. Es kam zu verschiedensten Störungen und einem totalen Ausfall, was ein "Neu-Aufsetzen" des gesamten Servers seitens des Betreibers verlangte. Seither funktionieren diverse Dienste nur noch mangelhaft und es sind temporär zum Teil massive Sicherheitslücken entstanden.
Hinzu kommt, dass unser derzeitiger Hostingpartner nur wenig Transparenz zeigt und seine Probleme zu nachlässig kommuniziert.
Für uns ist dies inakzeptabel, weshalb wir uns entschieden haben, per sofort zu einem neuen Partner zu wechseln.

Während des "Umzugs" kann es zu Unterbrüchen kommen, wir versuchen aber die Migration möglichst störungsfrei über die Bühne zu bringen.

Für das Verständnis danken wir schon im Voraus.

Neuer Server

Geschafft! Wir sind auf dem neuen Server. Für die Ausfälle bitten wir um Entschuldigung.

Serverausfall

Wie viele unserer Benutzerinnen und Benutzer wahrscheinlich bemerkt haben, fiel der Server unseres Hostingpartners gestern Abend vollständig aus und war auch heute teilweise nur schwer zu erreichen. Wir bitten dafür um Entschuldigung.

Statistik

Statistik:
Ab heute haben interessierte Benutzerinnen und Benutzer von vikariate.ch Einblick in die Log-Statistik unsers Portals. In der Rubrik "Aktuell" wurde neu ein Link zur Statistikseite von vikariate.ch eingefügt.

2 x Mailbenachrichtigung

Die individuelle Mailbenachrichtigung ist diese Woche fälschlicherweise zweimal verschickt worden. Wir bitten um Entschuldigung.

Vereinfachte Deaktivierung

In den Administrations-Bereichen wurde die Deaktivierung von Einträgen vereinfacht. Das vollständige Löschen von Einträgen ist nach wie vor nicht möglich. So hat aber jede Benutzerin / jeder Benutzer die Übersicht über ihre / seine schon veröffentlichten Einträge. Inaktive (unsichtbare) und aktive (sichtbare) Einträge heben sich nun grafisch deutlicher voneinander ab. Hinzugefügt wurde auch ein "Löschen"-Knopf, da viele Benutzer und Benutzerinnen Mühe hatten, ihren Eintrag zu entfernen.
Dieser Button schaltet den entsprechenden Eintrag inaktiv

Neue Rubrik

Wir haben eine neue Rubrik aufgeschaltet. Unter dem Menupunkt "UNTERRICHTSMATERIAL" soll ein Archiv von downloadbaren Unterrichtsmaterialien entstehen. Noch ist das Angebot bescheiden, wir würden es aber gerne ausbauen. Dafür sind wir auf die Hilfe der Benutzerinnen und Benutzer angewiesen. Wer also gute Arbeitsblätter, Kopiervorlagen usw. besitzt und diese der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen würde, kann sie an ---------- schicken. Wir und bestimmt auch unsere Benutzer und Benutzerinnen wären dankbar. Wichtig ist, dass die Beiträge aus eigener Hand stammen und keine Kopierrechte verletzen. In Frage kommen alle webfähigen Dateiformate (PDF, Excel, Word, Text).

Update

Update:
In den Rubriken "Übersicht VikarInnen" und "Übersicht Vikariate" wurden ein paar wenige Änderungen vorgenommen.

Die Navigationselemente sind ab heute beschriftet, da bisher einige User Mühe hatten, sie zu finden. In der Listendarstellung ist neu das Datum derletzten Eintragsänderung aufgeführt. Zudem sind die Listen beim ersten Laden nach Aktualität sortiert - das heisst, die neusten Einträge stehen zuoberst in der Liste.

Logopädie-Stelle

Die Stadt Baden bat uns, eine Logopädie-Stelle auf vikariate.ch auszuschreiben. Es handelt sich dabei nicht um ein Vikariat, sondern um ein festes Pensum. Für nähere Informationen kontaktiere man uns bitte direkt.

Bugfix

In der Mailfunktion von vikariate.ch wurde bis anhin fälschlicherweise unsere eigene E-Mail-Adresse als Absender angegeben. Dies sollte normalerweise nur der Fall sein, wenn jemand keinen Absender angibt. Das Antworten auf eine E-Mail war deshalb bisher gar nicht möglich, bzw. vikariate.ch erhielt die Mails. Wir möchten uns für den Fehler, der mittlerweile behoben wurde, entschuldigen.

PC-Tip-Artikel

In der neusten Ausgabe des PC-Tip (September 2003), die ab heute an allen Kiosken erhältlich ist, wird vikariate.ch als Web-Tipp angegeben (Seite 18). Die Veröffentlichung freut uns sehr, da wir uns bei ca. 300'000 LeserInnen eine gute PR-Wirkung versprechen. Dies ist wichtig, damit das Angebot auf vikariate.ch weiter ausgebaut werden kann.

Nach gut zwei Monaten Laufzeit ist eine erste Bilanz durchaus zufriedenstellend. vikariate.ch wird täglich von 20 bis 50 unterschiedlichen Personen besucht, wobei die Anzahl der BesucherInnen ständig wächst. Auch die Anzahl der bisher eingetragenen VikarInnen ist höher als erwartet. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass Vikariate bisher eher spärlich eingetragen wurden.

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf vikariate.ch!
Ab heute ist ist dieses Portal eröffnet und kann von Lehrpersonen und Vikarinnen / Vikaren frei benutzt werden. Die Idee dieser Plattform ist es, den Prozess für die Besetzung freier Vikariatsstellen zu erleichtern und erfolgsversprechender zu gestalten.

Trotz Testlauf wird in der Anfangsphase wahrscheinlich noch der eine oder andere Bug (Programmierfehler) auftreten. Falls Benutzerinnen / Benutzer einen Fehler entdecken, bitten wir sie, diesen über das Feedback-Formular zu melden. Auch Fragen bei Unklarheiten können auf diesem Wege an uns gestellt werden. Wir möchten aber an dieser Stelle auf die ausführliche Hilfestellung hinweisen, die jeweils erscheint, wenn man auf das Fragezeichen-Symbol klickt.

Wir wünschen allen Benutzern / Benutzerinnen einen guten Start
vikariate.ch-Team